Rindfleischsalat mit Radieschen, Kapern und Kürbiskernöl

Zutaten für 4 Personen (als Hauptgericht)

800 g Rindfleisch (für Tafelspitz oder aus der Brust)
Rindfleischbrühe (instant)
1 Bund Radieschen
2 kleine Zwiebeln
2 saure Gurken
1 El Kapern
4 El Kürbiskernöl
3 El Weißweinessig
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Kräutersalz
1 kleines Bund Petersilie

Zubereitung

Das Fleisch am Vortag waschen, trockentupfen und von Fett, Sehnen, Häutchen u.ä. befreien. Dann grob in Stücke zerteilen, die ungefähr 3 – 4 mal so groß wie Gulaschstücke sind (kommt aber auch nicht so genau darauf an).
In einem großen Topf Wasser erhitzen, soviel Brühepulver hinzugeben, bis die Flüssigkeit würzig schmeckt. Die Brühe zum Kochen bringen, die Fleischstücke hinzugeben und vier Stunden kochen lassen. Ja, das ist eine lange Zeit, aber das Kochen geht ganz von alleine – es sollte nur hin und wieder etwas Wasser hinzugegeben werden um die verdampfte Flüssigkeit zu ersetzen.
Nach vier Stunden ist das Fleisch dann schön faserig und kann abkühlen. Die Brühe kann dann noch gut für eine deftige Nudelsuppe oder andere Eintopfgerichte verwendet werden.

Das gekochte und gut abgekühlte Fleisch in mundgerechte Streifchen schneiden. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. Die sauren Gurken ganz klein würfeln. Die Radieschen säubern und in dünne Scheibchen schneiden.

Dann alle Zutaten in einer Schüssel mischen und die Kapern hinzugeben.

Die Petersilienblättchen abzupfen und klein hacken. Die Hälfte von der gehackten Petersilie unter den Salat heben.

Aus Essig, Kürbiskernöl, Kräutersalz und Pfeffer ein Dressing zubereiten und unter den Salat mischen. Gut durchziehen lassen, vor dem Servieren nochmal probieren und eventuell nachwürzen. Zum Schluss die restliche Petersilie über den Salat streuen.

Dazu passt frisch aufgebackenes Baguette.