Indisches Butter Chicken aus dem Ofen

Zutaten für

Portionen umrechnen
1 TL Paprikapulver
1 EL Limonensaft oder Zitronensaft
2 TL Salz
1 Becher Joghurt (150 g)
2 Stück(e) Ingwer, jeweils daumengroß
2 Zehe/n Knoblauch
3 TL Cayennepfeffer
1 EL Garam Masala
500 g Hähnchenbrust
500 g Tomate(n), passiert
4 EL Butter
1 TL Zimt
1 EL Honig
150 ml Sahne
1 Zwiebel(n)
TANDOORI-HÄHNCHEN – ein Klassiker der indischen Küche

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

Zubereitung
Arbeitszeit ca. 30 Minuten
Ruhezeit ca. 1 Stunde
Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten
Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Die Hähnchenbrust in Stücke schneiden. Aus 1 TL Paprikapulver, 1 EL Limonen- bzw. Zitronensaft, 1 TL Salz, 1 Becher Joghurt, 1 TL Cayennepfeffer, 1 EL Garam Masala Pulver, 1 Stück Ingwer und 1 Knoblauchzehe eine Marinade herstellen. Das Fleisch mit der Marinade mischen.

Mindestens eine Stunde einziehen lassen. Besser ist es, das Fleisch bereits am Vortag zu marinieren und über Nacht in den Kühlschrank zu stellen.

Den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen dann das Fleisch in einer Auflaufform für 25 Minuten garen.

Die Zwiebel klein hacken und in 2 EL Butter glasig anschwitzen. Die passierten Tomaten, den Zimt, 1 TL Salz, 2 TL Cayennepfeffer, 1 Stück Ingwer und 1 Knoblauchzehe hinzugeben. Alles 20 Minuten mit Deckel und bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. Nun die restlichen 2 EL Butter, den Honig und die Sahne hinzufügen, weitere 3 Minuten köcheln. Das Fleisch aus der Marinade nehmen, in die Soße geben, kurz umrühren und 2 Minuten mitköcheln lassen.

Dazu passt Reis oder Naan.

Wer gerne Koriandergrün mag, der kann ganz am Ende noch ein paar frisch gehackte Blätter hinzufügen.

Sharing is caring!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Spaghetti Auflauf mit Mozzarella

Gefüllte Walnussplätzchen ergibt ca. 30 Stück

Gegrillter Hummer

Gefüllte Paprika nach Uroma Susanne