Einfacher Stockbrotteig

Zutaten für 10 Portionen
1 TL Zucker
100 ml Pflanzenöl
500 g Mehl
1 Wf Hefe, frisch
220 ml Milch, lauwarm
1 TL Salz

Rezept Zubereitung

Für den Stockbrotteig zuerst die Hefe mit den Händen zerbröckeln und in der lauwarmen Milch auflösen. Dann Öl, Zucker und Salz hinzufügen und gut verrühren.
Danach das Mehl in eine Schüssel sieben, Hefe-Milch-Gemisch hinzufügen und alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.
Dann den Teig mit einem feuchten Küchentuch abdecken und für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Sobald der Teig das doppelte Volumen erreicht hat, nochmal kräftig durchkneten.
Dann direkt am Ort des Geschehens, zum Beispiel am Lagerfeuer, etwa faustgroße Teigstücke abtrennen und jedes zu einem langen Strang ziehen. Damit der Teig nicht so an den Händen klebt, einfach die Hände mit etwas Mehl bestauben.
Nun den Teig spiralförmig um das Ende eines Holzstocks wickeln und in einem Abstand von 20 bis 30 Zentimetern über das Feuer oder die heiße Glut halten. Der Stock sollte dabei regelmäßig gedreht werden.
Nach etwa zehn Minuten, wenn das Brot knusprig und leicht braun wird, ist das Stockbrot fertig. Im Zweifel leicht einreißen und prüfen, ob der Teig gar ist. Das Brot kann direkt verzehrt werden, aber Vorsicht: Heiß!