Thailändischer gebratener Reis mit Kokos-Zitronen-Chutney

Zutaten Zutaten für Portionen
4 Stk. Mu-Err-Pilze (getrocknete, Wolkenohrpilze)
1 Stk. Zwiebel
3 Zehe(n) Knoblauch
250 g Naturreis
0,5 l Gemüsesuppe (klare)
100 g Sojasprossen
1 Stk. Paprika (roter)
2 Stk. Jungzwiebeln
50 g Spinatblätter
2 TL Curry
0,5 TL Ingwer (frisch geraspelt)
Weiters
Salz
Ingwer
Sojasauce
Öl
30 Minuten
Kokos-Zitronen-Chutney Zutaten für Portionen
1 Stk. Kokosnuss
1 Bund Koriander (kleines)
1 Stk. Chilischote
1 TL Ingwer (frisch geraspelt)
0,5 TL Cumin (Kreuzkümmel)
Saft von 1 Zitrone
Bio-Zitronenschale
Salz
Zubereitung

Mu-Err-Pilze 1 Stunde in reichlich kaltem Wasser einweichen.

Inzwischen Zwiebel und Knoblauch schälen fein hacken. Reis in einem Sieb gut waschen, abtropfen lassen.

In einem flachen Topf 2 EL Öl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten, dann unter Rühren goldgelb braten. Currypulver zugeben, kurz mitrösten, Reis zugeben und unter Rühren glasig anbraten. Suppe zugießen und aufkochen. Den Reis zudecken und ca. 40 Minuten dünsten, wenn nötig, wenig Suppe nachgießen.

Sprossen waschen und abtropfen lassen. Gemüse waschen und putzen. Paprika in kleine Stücke, Jungzwiebeln in feine Ringe, Spinatblätter in mundgerechte Stücke schneiden. Pilze abseihen, abtropfen lassen und die knorpeligen Stielansätze entfernen. Pilze in kleine Stücke schneiden.

In einem Wok oder einer großen Pfanne 2 EL Öl erhitzen. Paprika und Ingwer darin unter Rühren 2 Minuten braten. Pilze und Sprossen dazugeben, weitere 2 Minuten braten. Spinat unterrühren, kurz erhitzen. Reis untermischen und ca. 2 Minuten braten, bis er durch und durch heiß ist.

Gebratenen Reis mit wenig Sojasauce und Salz abschmecken, auf einer Platte anrichten und mit Frühlingszwiebeln bestreuen. Kokos-Zitronen-Chutney dazu servieren.

Kokos-Zitronen-Chutney

Kokosnuss knacken (mit dem Hammer aufschlagen). Kokosfleisch aus der Schale lösen, die harte, dunkelbraune Haut mit einem scharfen Messer wegschneiden. Kokosfleisch fein raspeln oder in feine Streifen schneiden. Ingwer und Cumin unter Rühren kurz rösten. vom Feuer nehmen, Kokosfleisch, Saft von einer Zitrone, etwas abgeriebener Zitronenschale, Chili und Koriander untermischen, mit Salz abschmecken.