Mariniertes Hähnchen mit Ofengemüse (alles in einem)

ZUTATEN

Für das Fleisch:

2 St.Hähnchenviertel
4 ELÖl
2 ELeures Lieblings-Gewürzes (Grillgewürz, Geflügelgewürzmischung, Brathähnchen-Würzer o.ä.)

Für die Gemüse-Mischung:

500 gkleine diesjährige Kartoffeln
3 St.Zwiebeln
3 St.Tomaten
3 St.Paprika
100 gSpeckwürfel
4Knoblauchzehen
2 TLTomatenmark
4 ELÖl
1 Bundfrische Kräuter (Majoran, Oregano, Rosmarin, Thymian…)
Salz, frisch zerstoßener Pfeffer

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

ZUBEREITUNG

DRUCKENSPEICHERN

  1. Das Fleisch waschen, trocken tupfen, mit Öl beträufeln und würzen. Dann in eine verschließbare Box geben und über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.
  2. Die Kartoffeln putzen (nicht schälen), halbieren und in eine Schüssel geben. Öl, Tomatenmark, in Scheiben geschnitten Knoblauch und Speckwürfel dazugeben. Salzen, pfeffern und einen Teil von den fein geschnittenen Kräutern beimengen. Ordentlich umrühren.
  3. Das Hähnchenfleisch in eine Auflaufform geben und dazwischen oder auch darauf die Kartoffelhälften und das grob geschnittene Gemüse legen. Die restlichen Kräuter darauf legen.
  4. Zugedeckt im vorgeheizten Backofen bei 200 °C 60 Minuten backen. Dann den Deckel abnehmen und noch ca. 30 Minuten fertig braten.
  5. Beim Backen alle Komponenten wenden, zum Schluss sollte das Fleisch obendrauf sein, so dass das Hähnchen eine knusprige, goldbraune Haut bekommt. Es ist nicht notwendig, das Fleisch mit Wasser oder Brühe anzugießen, denn das Gemüse sorgt für genügend Flüssigkeit.