Wraps mit Pulled Duck

Zutaten Zutaten für Stück
3 Stk. Entenkeulen (ca. 900 g)
200 ml Öl
8 Stk. Tortilla-Wraps (Ø 20 cm, 320 g)
Marinade
10 g Ingwer
1 Stk. Knoblauchzehe
4 EL Sojasauce
100 ml Entenfond (oder Hühnersuppe)
30 g Fett (vom Confieren)
50 g Sweet Chilisauce
Fülle
2 Stk. Avocados
4 EL Orangensaft
2 Stk. Radieschen
2 Stk. Jungzwiebel
100 g Blattsalate
4 Stk. Kumquats
50 g Cashewnüsse (geröstet)
4 EL Granatapfelkerne
Salz
Zubereitung

Rohr auf 150°C vorheizen. Entenkeulen in einem Topf auf der Hautseite anbraten. Mit Öl aufgießen, zudecken und im Rohr (untere Schiene / Gitterrost) garen, bis sich das Fleisch von den Knochen löst (ca. 3 Stunden).

Keulen aus dem Fett nehmen und überkühlen lassen, Fett abgießen. Keulen auslösen, Haut abziehen, Fleisch noch warm in Fasern zerzupfen.

Für die Marinade Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken, mit den übrigen Zutaten vermengen und erhitzen. Marinade mit dem Fleisch vermischen.

Avocados halbieren, entkernen. Fruchtfleisch aus der Schale lösen, zerdrücken, mit Orangensaft und Salz abschmecken.

Gemüse putzen. Salat in Streifen, Radieschen in dünne Scheiben, Jungzwiebeln in Ringe schneiden. Kumquats in Scheiben schneiden.

Wraps nach Packungsanleitung erwärmen. Wraps auflegen, mit Avocadocreme bestreichen, mit Salat und Fleisch belegen, Radieschen, Jungzwiebeln, Kumquats, Cashews und Granatapfelkerne darauf verteilen. Wraps einschlagen und servieren.

Sharing is caring!