Tagliatelle mit Radieschen und Bärlauch

Nudelteig Zutaten für Portionen
400 g glattes Mehl
4 Stk. mittlere Eier
3 EL Wasser
1 EL Olivenöl
1 TL Salz
Vinaigrette
100 g Bärlauch
100 g Radieschen
1 Stk. roter Chili
100 g Parmesan
3 EL Olivenöl
1 TL Honig
Saft und Schale von 1 Bio-Zitrone
Garnitur
80 g Pignoli
4 Stk. Radieschen (in Scheiben)
Salz
Pfeffer
Zubereitung

Für den Nudelteig Mehl auf die Arbeitsfläche geben und eine Mulde hineindrücken. Eier aufschlagen und in die Mulde geben. Wasser, Öl und Salz zugeben und mit einer Gabel das Mehl in die feuchten Zutaten einarbeiten.
Zu einem glatten Teig kneten, in Frischhaltefolie wickeln und
ca. 30 Minuten rasten lassen.

Für die Garnitur Pignoli in einer Pfanne ohne Öl anrösten, bis sie
anfangen, leicht zu duften. Herausnehmen und zur Seite stellen.

Für die Vinaigrette Bärlauch fein schneiden. Radieschen putzen und klein würfeln. Chili evtl. entkernen und in Ringe schneiden. Parmesan reiben.

Olivenöl, Honig, Zitronensaft und -schale, Salz und Pfeffer verrühren. Bärlauch, gewürfelte Radieschen und Chili zugeben.

Nudelteig mit Hilfe einer Küchenmaschine zu Tagliatelle verarbeiten.
Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen, abseihen (1 Tasse vom
Nudelwasser aufbewahren) und abschrecken.

Tagliatelle in einer Pfanne mit Nudelwasser und Vinaigrette erwärmen und die Hälfte vom Parmesan zugeben. Pasta anrichten, mit restlichem Parmesan, Radieschenscheiben und Pignoli bestreut servieren.