Nusszopf

Zutaten für zwei Nusszöpfe in zwei 25 cm Kastenformen oder für einen Nusszopf in einer Kranzform:

  • Für den Hefeteig:
  • 600 g Weizenmehl, vorzugsweise Type 550 oder auch Type 405
  • 100 g Zucker
  • 30 g frische Hefe
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 100 g Butter
  • 1/2 Teel. Salz

Nusszopf backen:

Für den Hefeteig Mehl und Zucker in einer Schüssel mischen. Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Die Hefemilch langsam in das Mehl laufen lassen und dabei mit einer Gabel mit einem Teil des Mehls einen Vorteig anrühren. Den Vorteig 20 Minuten gehen lassen. Dann die restlichen Hefeteig-Zutaten dazu geben und in einer Küchenmaschine 10 Minuten auf langsamer Stufe, oder mit dem Hand-Rührgerät 5 Minuten kneten. Anschließend den Hefeteig abgedeckt 45 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Nusszopf-Füllung zubereiten. Dazu die gemahlenen Haselnüsse, 200 g Zucker, Honig, Semmelbrösel, Zimt und 2 Eier mit dem Hand-Rührgerät verrühren. Dann soviel Mich dazu geben, dass eine streichfähige Masse entsteht. Zuletzt die Rosinen unterrühren.

Die Backform gut mit Butter ausfetten. Den aufgegangenen Hefeteig nochmals kurz durchkneten und etwa 5 mm dick ausrollen, so breit wie die Backform(en). Den Hefeteig mit der Nusszopf-Füllung bestreichen und dann aufrollen. Die Teigrolle mit einem scharfen Messer einmal der Länge nach durchschneiden. Die beiden Hälften der Teigrolle so umeinander wickeln, dass die Schnittflächen immer oben bleiben, und dann den Nusszopf in die gefettete Backform legen. Den Nusszopf mit einem Tuch abdecken und etwa 45 bis 60 Minuten gehen lassen bis die Backform fast gefüllt ist.

Den Nusszopf im gut vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft oder 200 Grad Unter/Oberhitze ca. 40 Minuten backen. Dann den Nusszopf etwas abkühlen lassen und aus der Backform stürzen. Die Aprikosenmarmelade aufkochen, durch ein Teesieb passieren, und damit den noch warmen Nusszopf bestreichen. Aus Puderzucker, Zitronensaft und Wasser einen Zuckerguss anrühren und den Nusszopf mit dem Zuckerguss bestreichen.