Gebratenes Gansl mit Saft und Knödeln

Zutaten Zutaten für Portionen
1 Stk. Gansl (ca. 3.5 kg, inkl. Innereien)
3 Stk. Zwiebeln
2 Stk. Äpfel
1 EL Majoran (getrocknet)
1 EL Ysop (getrocknet)
500 ml Ganslfond (vom Kochen)
500 ml Orangensaft
Salz
1 TL Speisestärke
Knödel
500 g Sandwich (Brot)
1 Stk. Schalotte
20 g Petersilie
40 g Butter
100 ml Milch
2 Stk. Mittlere Eier
50 g glattes Mehl
Salz
Zubereitung

Zwiebeln und Äpfel vierteln, mit Majoran und Ysop vermischen. Gans innen und außen salzen, mit der Zwiebel-Apfel-Mischung füllen, Öffnung mit Holzspießen verschließen. In einem großen Topf Wasser aufkochen, Gans darin 10 Minuten kochen, herausnehmen und abtropfen lassen. Oder die Gans 1 Stunde im Dampfgarer dämpfen.

Backrohr auf 180°C vorheizen. Gans auf ein tiefes Blech setzen, Innereien zugeben, im Rohr (untere Schiene) 1 Stunden braten. Gans mit Fond aufgießen und 1 Stunde braten.

Gans von Blech nehmen, Fett abgießen. Bratrückstand mit Orangensaft aufgießen und aufkochen. Flüssigkeit einkochen. Stärke mit wenig Wasser glatt rühren, Sauce damit binden. Gans zerteilen, mit Knödel und Rotkraut servieren.

Für die Knödel Milchbrot entrinden und würfelig schneiden. Schalotte schälen und klein würfelig schneiden. Petersilie fein hacken. Butter erhitzen, Schalotte darin anschwitzen, mit Milch aufgießen und aufkochen. Mischung über das Brot gießen und kurz ziehen lassen. Ei, Mehl und Petersilie untermischen, mit Salz abschmecken. Aus der Masse mit befeuchteten Händen 4 Knödel formen. Reichlich gesalzenes Wasser aufkochen, Knödel einlegen und bei mittlerer Hitze ca. 12 Minuten köcheln. Herausheben, gut abtropfen lassen und zur Gans servieren.