Käsekuchen mit Mandarinchen

Zutaten für
Für den Teig:
375 g Mehl
3 TL Backpulver
100 g Margarine
2 Ei(er)
200 g Zucker
Für den Belag:
4 Ei(er)
250 g Zucker
2 Pck. Vanillesaucenpulver
1 kg Magerquark
150 ml Sonnenblumenöl *
250 ml Milch
3 Dose/n Mandarine(n), gut abgetropft, Saft aufheben
Für den Guss:
2 Pck. Tortenguss, klar
Mandarinensaft aus den Dosen
Nährwerte pro Portion
kcal
9327
Eiweiß
260,86 g
Fett
433,83 g
Kohlenhydr.
1,069,97 g
Zubereitung
Arbeitszeit ca. 30 Minuten
Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten
Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Für den Teig die Zutaten zu einem Knetteig verarbeiten. Im Kühlschrank 20 Minuten ruhen lassen, dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech ausrollen, am Rand den Teig zu einem Keil aufschichten.

Für den Belag die Mandarinen auf einem Sieb gut abtropfen lassen, den Saft für den Guss auffangen.

4 Eier und Zucker schaumig schlagen, dann Vanillesaucenpulver, Öl, Magerquark und Milch mit dem Mixer unterschlagen. Mandarinen abseihen, den Saft aufbewahren. Die Mandarinen mit einem Rührlöffel unter die Quarkmasse heben. Auf den ausgerollten Boden streichen und bei 200 °C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen 30 – 40 Minuten backen.

Den Kuchen auskühlen lassen.

Für den Guss den Mandarinensaft bei Bedarf bis zur benötigten Menge mit Wasser auffüllen und nach Packungsanleitung den Tortenguss aufkochen und auf dem erkalteten Käsekuchen verteilen.

* Verwendet man Quark mit 40 % Fett, reichen 100 ml Sonnenblumenöl.

Sharing is caring!