Kardinalschnitten

Zutaten für 4 Portionen
Zutaten Für das Biskuit
6 Stk Dotter
60 g Staubzucker
60 g Mehl
1 Stk Ei
Zutaten für das Baiser
6 Stk Eiklar
250 g Kristallzucker
Zutaten für die Füllung
250 ml Schlagobers
1 Pk Sahnesteif
2 Pk Cappuccinopulver (nach Wunsch)

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

Zubereitung

Für das Biskuit: Dotter und Eier schaumig schlagen, Staubzucker dazugeben und weiterschlagen, bis eine sehr lockere Masse entsteht, dann das Mehl vorsichtig unterheben.
Für das Baiser: Eiklar steif schlagen, dann den Kristallzucker unterrühren. Die Masse soll sehr steif sein. Masse in einen Spritzsack füllen.
Backpapier auf ein Backblech geben. Auf das Backpapier mit dem Spritzsack 3 einzelne Streifen der Länge nach mit dem Baiser auftragen, dabei Abstände von knapp 2 cm freihalten.
In die freien Zwischenräume 2 Streifen das cremige Biskuit mit einem Löffel (oder Spritzsack) einfüllen. So entstehen insgesamt 5 Streifen.
Diesen Vorgang noch 2x daneben auf dem Blech oder auf einem zweiten Blech wiederholen!
Im auf 160 °C vorgeheizten Backrohr auf der Mittelschiene 10-15 Minuten backen. Das Biskuit sollte leicht gebräunt sein.
Für die Fülle: Schlagobers mit Sahnesteif schlagen, dann (nach Wunsch) das Cappuccinopulver unterrühren.
Fertigstellung der Kardinalschnitten: Die gebackene Biskuit-Baiser-Masse auskühlen lassen.
Einen Teil umdrehen, die Hälfte der Fülle auftragen. Den zweiten Biskuit-Teil drauflegen, die restliche Fülle auftragen. Mit dem letzten Biskuit-Teil abschließen.
Die Kardinalschnitten für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Sharing is caring!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Hähnchenrouladen mit Schinken und Käse

Vienetta Dessert mit Himbeeren

Kaffeekränze

geschmackvoll – Maulwurfkuchen vom Blech