Huhn im Tempurateig mit Papaya-Salat

Zutaten Zutaten für Portionen
4 Stk. Hühnerkeulen (ausgelöst, ohne Haut)
2 Stk. Papayas (je ca. 400 g)
2 Stk. Paprika (rot)
150 g Kirschparadeiser
10 Stk. Minzeblätter
3 EL Korianderblätter
2 Stk. Knoblauchzehen
4 EL Olivenöl
Saft von 1 Bio-Zitrone
0,5 TL Koriander (gemahlen)
1 Briefchen Safran
1 TL Salz
1 TL Paprikapulver
Öl (zum Herausbacken)
Marinade
3 Knoblauchzehen
2 EL Mehl (glatt)
1 TL Kreuzkümmelsamen (gemahlen)
1 TL Salz
1 TL Paprikapulver
3 MS Chilipulver
5 Minuten (30 Minuten zum Rasten)
Tempurateig Zutaten für Portionen
100 g Mehl (glatt)
100 g Speisestärke
1 MS Backpulver
230 ml Wasser (kalt)
1 EL Weißwein
Salz
Zubereitung

Hühnerkeulen in 3 cm große Stücke schneiden. Für die Marinade Knoblauch schälen, fein hacken, mit Mehl, Kreuzkümmel, Chili, Salz und Paprikapulver vermischen. Keulen rundum mit der Marinade einreiben und ca. 10 Stunden marinieren lassen.

Für den Salat Papayas schälen, halbieren, Kerne entfernen. Papayas in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Paprika putzen und klein schneiden. Kirschparadeiser halbieren. Minze- und Korianderblätter grob hacken. Knoblauch schälen und fein hacken. Paprika und Knoblauch in einem Viertel vom Öl leicht anschwitzen und auskühlen lassen. Mit Papayas, Kräutern, Paradeisern, Zitronensaft, übrigem Öl, Koriander, Safran, Salz und Paprikapulver vermischen. Salat ca. 30 Minuten ziehen lassen.

In einem hohen Topf 3 Finger hoch Öl erhitzten. Hühnerstücke in mehreren Arbeitsgängen herausbacken: Nacheinander durch den Tempurateig ziehen und mit Hilfe eines Siebschöpfers ins heiße Öl legen. Hühnerstücke herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Huhn mit Papayasalat anrichten.

Tempurateig

Alle Zutaten mit 1 Prise Salz vermischen und für ca. 30 Minuten kühl stellen.