Erdäpfelknödel mit Apfelfülle und Butterbrösel

Erdäpfelteig: Zutaten für Portionen
500 g mehlige Erdäpfel
200 g griffiges Mehl
50 g flüssige Butter
2 Stk. Dotter
50 g Weizengrieß
Salz
Fülle:
300 g Äpfel (Gala)
120 g Kristallzucker
70 ml Apfelbrand (Calvados)
60 g Walnüsse (gehackt)
Butterbrösel:
120 g Butter
200 g Semmelbrösel
60 g Kristallzucker
1 TL Zimt (gehmahlen)
Salz
Zubereitung – Erdäpfelknödel mit Apfelfülle und Butterbrösel

Für den Teig Erdäpfel in Salzwasser weich kochen, abseihen, schälen und durch eine Erdäpfelpresse drücken. Masse abkühlen lassen. Mehl, Butter, Dotter, Grieß und 1 Prise Salz zugeben und rasch zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Rolle formen, in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 30 Minuten kühl stellen.

Für die Fülle Äpfel schälen und das Kerngehäuse ausstechen. Äpfel in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Zucker karamellisieren lassen und mit Apfelbrand ablöschen. Flüssigkeit kochen, bis sich der Zucker ausgelöst hat. Äpfel untermischen und bissfest schmoren. Nüsse unterrühren, Fülle abkühlen und in einem Sieb abtropfen lassen.

Teig in 10 gleichdicke Scheiben schneiden und ein wenig flach drücken. In die Mitte jeder Scheibe ein wenig von der Fülle setzen, mit Teig umhüllen und zu glatten Knödeln formen.

Reichlich leicht gesalzenes Wasser aufkochen, Knödel einlegen und darin ca. 15 Minuten köcheln lassen.

Für die Butterbrösel Butter in einer Pfanne zerlassen. Brösel, Zucker und Zimt zugeben und die Brösel goldbraun rösten. Knödel mit einem Gitterlöffel herausheben, abtropfen lassen und in den Bröseln wälzen. Knödel anrichten.