Bärlauchknödel mit geschmorten Paradeisern

Zutaten Zutaten für Portionen
500 g Topfen (20 Prozent)
4 Stk. Dotter
180 g glattes Mehl
100 g feiner Weizengrieß
150 g Bärlauchpesto (siehe GUSTO Tipp)
Geschmorte Paradeiser
600 g Cocktail-Paradeiser
3 Zehe(n) Knoblauch (klein, gehackt)
4 EL Olivenöl
150 ml Gemüsesuppe
250 ml passierte Paradeiser
2 EL Petersilie (gehackt)
Garnitur
80 g Parmesan (gerieben)
1 EL Petersilie (oder Bärlauch, gehackt)
Salz
Pfeffer
Muskat
Zubereitung

Für die Paradeiser Rohr auf 220°C vorheizen. Cocktailparadeiser, Knoblauch, Öl und Suppe in einer Auflaufform verteilen und im Rohr (mittlere Schiene / Gitterrost) ca. 90 Minuten schmoren.

Für die Knödel Topfen abtropfen lassen, mit Dottern, Mehl, Grieß, Bärlauchpesto, Salz, Pfeffer und Muskat zu einem glatten Teig verkneten. Teig mit Frischhaltefolie zugedeckt ca. 40 Minuten rasten lassen.

Nach halber Garzeit der Ofenparadeiser passierte Paradeiser unterrühren und mitgaren.

Aus dem Teig ca. 70 g schwere Knödel formen. Salzwasser aufkochen, Knödel einlegen und darin ca. 12 Minuten köcheln. Knödel mit einem Lochschöpfer herausheben, gut abtropfen lassen.

Gegen Ende der Garzeit der Ofenparadeiser Petersilie einrühren und die Paradeiser mit Salz und Pfeffer würzen.

Paradeiser aus dem Rohr nehmen. Knödel darauf anrichten und mit Parmesan und Petersilie bestreut servieren.

Sharing is caring!