Rhabarber-Joghurt-Kuchen

Rhabarber schmeckt einfach nach Frühling. Sobald wir diesen auf dem Wochenmarkt entdecken, kommen wir nicht umhin, einen köstlichen Kuchen mit den hübschen sauren Stangen zu backen. Schön locker und fluffig wird dieser dank der Zugabe von griechischem Joghurt und ist mit ein wenig Puderzucker bestäubt ruck zuck genussbereit. Ein einfacher, aber unglaublich köstlicher Rhabarberkuchen, der bei uns nie länger als einen Tag überlebt. Lasst es euch schmecken!
Zutaten:

3 Eier
165 g Butter
165 g Zucker
265 g Mehl
300 g Rhabarber
150 g griechischer Joghurt
½ Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung:

Backofen auf 180 °C aufwärmen.

Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eier und Joghurt hinzufügen und untermengen. Mehl mit Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren.

Rhabarber waschen, schälen und in 1 cm breite Stücke schneiden. ¾ der Rhabarberstücke vorsichtig unter den Teig heben.

Die Kastenkuchenform fetten und mit Paniermehl austreuen. Den Teig einfüllen, mit den restlichen Rhabarberstücke belegen.

Den Kuchen ca. 50- 60 Minuten backen (Stäbchenprobe machen).

Mit Puderzucker oder Zuckerguss garnieren.

Sharing is caring!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Stockbrot selber machen

Warme Brötchen mit Ei, Käse und Schinken gefüllt

Wildschweingulasch

Nudeln mit Zucchini, Pesto und Fischfilet