One-Tray-Oven mit Huhn und Gemüse

4 Stk Hühnerkeulen
1 Stk Hokkaido Kürbis (klein)
1 Stk Weißkraut (klein)
2 Stk Zwiebel (rot)
3 Stk Knoblauchzehen
2 Stk Karotten
4 Stk Kartoffeln (vorgekocht)
80 ml Suppe (zum Übergießen)
1 Schuß Öl
Pfefferkörner
Öl für das Backblech

Für die Dekoration:

0.5 Bund Petersilie
6 Stk Zitronenscheiben

Für die Gewürzmischung (getrocknet):

Petersilie
Rosmarin
Knoblauch
Bohnenkraut
Meersalz
Zwiebel
Kornblumen
Paprikapulver edelsüß
Galgant
Pfeffer (schwarz)

Küchenutensilien:

Ein Backblech mit hohem Rand
Pinsel zum Einfetten

Zubereitung

Die Hühnerkeulen salzen, pfeffern und mit Öl sowie der Gewürzmischung gut einreiben. Alles beiseite stellen und ziehen lassen. Natürlich kann hierbei eine beliebige Gewürzmischung verwendet werden.

Kürbis halbieren, Kerne entfernen und in Spalten schneiden. Weißkraut halbieren, Strunk entfernen und in große Stücke schneiden. Zwiebel schälen und vierteln. Knoblauch mit Schale zerdrücken. Karotten putzen und in dünne Scheiben schneiden. Vorgekochte Kartoffeln mit Schale vierteln. Zitrone waschen und in Scheiben schneiden. Petersilie waschen und fein hacken.

Backblech mit frischen ZutatenFür ein One-Tray-Oven Gericht eignet sich ein hohes Backblech. (Foto by: Gutekueche.at)

Das Backblech mit hohem Rand gut mit Öl bepinseln. Die marinierten Hühnerkeulen darin einlegen. Das vorbereitete Gemüse rundherum verteilen. Zum Schluß mit Petersilie bestreuen und mit den Zitronenscheiben verfeinern.

One-Tray-Oven mit Huhn und GemüseDas köstliche One-Tray-Oven Gericht mit Herbstgemüse fertig gebraten. (Foto by: Gutekueche.at)

Nun das Gericht bei 180° C Heißluft in den vorgeheizten Ofen geben. Für ca. 50 Minuten braten. Während des Bratens die Hühnerkeulen öfter mit der Suppe übergießen. So bekommen die Keulen eine schöne Farbe und werden wunderbar knusprig.

Hühnerkeulen und Herbstgemüse am TellerEin tolles Herbstgericht für die ganze Familie, passend für einen Genusstag. (Foto by: Gutekueche.at)

Die fertigen Hühnerkeulen auf dem Teller platzieren und das Gemüse verteilen. Wer es noch feiner haben möchte kann den Bratensaft mit Hilfe eines Pinsels den Teller damit verschönern. Viel Spaß beim Nachkochen und Geniessen!

Sharing is caring!